No 522 Indischer Urwaldpfeffer

17,50 69,00 

350,00 197,14  / l

Neben der Pfeffersorte, die wir für unser Destillat No 520 Indischer Schwarzer Pfeffer ausgewählt haben, stach bei unseren Versuchen eine weitere Sorte aromatisch so deutlich hervor, dass wir auch diese in unsere Produktpalette aufgenommen haben. Der Grund für das so spezielle Aroma dieses Pfeffers liegt in der besonderen Anbau- und Erntetechnik sowie in seiner Herkunft. Während die Früchte der Pfefferpflanze normalerweise grün und damit unreif geerntet werden und bei der Trocknung durch die enzymatische Oxidation von o-Diphenolen schwarz werden, bleibt dieser spezielle Pfeffer an der Pflanze und wird mitsamt seiner roten Fruchtschale erst dann geerntet wenn er reif ist, wodurch er eine viel feinere Würzkraft erhält. Er stammt aus dem in der südindischen Gewürzregion Kerala gelegenen Periyar-Nationalpark. In den grünen, geschützten Bergen von Kumily, wo sich auch ein Tigerreservat befindet, erfolgt der Anbau nicht wie sonst üblich in Monokultur auf einer Plantage. Die Kleinbauern pflanzen alte, mittlerweile vom Aussterben bedrohte Pfeffersorten vereinzelt in den Urwald hinein. Die Ernte des aus kontrolliertem Anbau stammenden Pfeffers erfolgt zwischen März und Mai von Hand und nach Trocknung in der Sonne und erneutem Handverlesen hat sich der Urwaldpfeffer diesen exotischen Namen wahrlich verdient. Sein Werdegang beschert ihm im Vergleich zu herkömmlich angebautem schwarzem Pfeffer einen doppelt so hohen Gehalt an ätherischen Ölen mit b-Caryophyllen, a-Pinen und Limonen als wichtigen Bestandteilen. Das riecht man und das schmeckt man. Wir wünschen allen Kreativen viel Spaß bei der Qual der Wahl zwischen beiden Sorten!

350ml – 69,00 € (42 % vol – 197,14 €/l)
50ml – 17,50 € (42 % vol – 350,00 €/l) 
50ml Spray – 19,50 € (50 % vol – 390,00 €/l)
Preise inkl. der gesetzlichen MwSt.

Auswahl zurücksetzen