No 447 Deutscher Dill

17,50 69,00 

350,00 197,14  / l

Wenn man vom Küchenchef einer so erlesenen Berliner Adresse gefragt wird, ob man denn auch plane, einen Geist vom Dill herzustellen, dann ist das schon mal eine ausgezeichnete Motivation in die Produktentwicklung einzusteigen. Die erste Frage ist die des einzusetzenden Rohstoffs, denn man kann sowohl das Dillkraut, als auch dessen Samen verwenden. Hier kamen uns die Nase und die Wissenschaft zu Hilfe: das frische Kraut hat einfach die feineren Noten, was durch die Untersuchung verschiedener Reifezustände des Dills erklärt werden kann. Denn nach der Phase der Blüte, wenn die Samen zu reifen beginnen, steigt der Anteil des auch für das typische Aroma des Kümmelöls verantwortlichen (S)-(+)-Carvons im ätherischen Öl immer stärker an. Dadurch treten dessen übrigen Aromakomponenten, wie Limonen, a- und b-Phellandren und das auch Dillether genannte 3,6‐dimethyl‐2,3,3a, 4,5,7a‐hexahydrobenzofuran, das für den typischen Dillgeruch verantwortliche Schlüsselaroma des Dills, mengenmäßig in den Hintergrund. Insofern ist hier der richtige Erntezeitpunkt ein Schlüssel zum Erfolg, aber auch die weitere Verarbeitung muss mit Bedacht und Können erfolgen. Nur so konnten wir den frischen, kraftvoll süßlich-würzigen, pfefferigen und aromatischen Geruch, mit an Spearmint und Muskat erinnernden Untertönen in unserem Geist einfangen. Wir sind schon gespannt, wie der mit ihm gebeizte Fisch unseres speziellen Kunden seinen erlauchten Gästen munden wird. Und auch auf die vielen anderen denkbaren Einsatzmöglichkeiten von der Küche bis zum Cocktail sind wir schon neugierig. An Phantasie dürfte es nicht fehlen, wurde Dill doch bereits von den Ägyptern als Heil- und Gewürzpflanze verwendet.

350ml – 69,00 € (42 % vol – 197,14 €/l)
50ml – 17,50 € (42 % vol – 350,00 €/l) 
50ml Spray – 19,50 € (50 % vol – 390,00 €/l)
Preise inkl. der gesetzlichen MwSt.

Auswahl zurücksetzen