• Gin Tasting

    85,00 

    Gin Tasting

    85,00 

    Nach der Führung durch unsere Manufaktur und einem einführenden Sensorikkurs beginnt das Tasting. Wir steigen mit der Verkostung von vier verschiedenen Tonics ein. Dazu wird ein klassischer Gin gereicht, um die Unterschiede der Tonics zu erleben. Danach verkosten wir drei weitere Gins und Sie können diese mit Ihrem Lieblings-Tonic mischen. Außerdem erfahren Sie dabei alles Wissenswerte über die Herstellung von Gin, zu den unterschiedlichen Sorten und Botanicals. Dazu gibt es kleine Snacks wie Oliven, Weißbrot und Schinken.

     

    Tastings & Workshops sind erst ab dem 18. Lebensjahr möglich. Falls Sie zu einem Termin nicht kommen können, rufen Sie uns rechtzeitig an und wir finden sicherlich eine Lösung. Allerdings können feste Buchungen zu Tastings & Workshops nicht zurückerstattet werden. Ein Ersatzanspruch besteht nicht.

     

    Führung 85,00 €/pro Person / Dauer ca. 2h 
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 680 Bosnischer Steinpilz

    16,50 69,00 

    No 680 Bosnischer Steinpilz

    16,50 69,00 

    {Boletus edulis}
    Geist

    Gerne hätten wir deutsche Steinpilze verwendet, doch das ist nicht erlaubt: deutsche Steinpilze dürfen – wenn überhaupt – nur von Privatpersonen in kleinen haushaltsüblichen Mengen für den eigenen Verzehr gesammelt werden, denn sie stehen unter Artenschutz. Da sich der Steinpilz nicht züchten lässt, kann er nur durch Wildsammlung aus kontrollierten Gebieten in für unsere Zwecke ausreichenden Mengen beschafft werden. Diese Gebiete liegen im europäischen Raum vorwiegend in Rumänien und den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens, wie z.B. Bosnien-Herzegowina. Dort gibt es reiche Bestände und die Ernte erfolgt nachhaltig, so dass sich auch künftige Generationen noch am Edelpilz, wie der Steinpilz auch heißt, erfreuen können. Zur Freude der heute Lebenden konnten wir durch besonders schonende Mazeration und langsame Destillation die wunderbaren nussartig, erdigen und pilzartigen Aromen aus den Bio-Steinpilzen in unserem Geist festhalten. Dieser bietet sich selbstverständlich vor allem als Zutat für die gehobene Küche und für Pilzliebhaber gerne auch zum direkten Genuss an. Für die chemisch Interessierten noch ein Nachtrag: durch das analytische Verfahren der Headspace-Chromatographie mit Sniffingport (=Schnüffeldetektor) konnten die für den typischen – vor allem beim Anschneiden entstehenden – Pilzgeruch des Steinpilzes verantwortlichen Substanzen aufgetrennt und über ihren Geruch identifiziert werden. Es handelt sich um ein komplexes Gemisch verschiedenster Ketone und Alkohole, von denen der 1-Octen-3-ol quantitativ der wichtigste ist.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 647 Deutsche Rose

    16,50 79,00 

    No 647 Deutsche Rose

    16,50 79,00 

    {Rosa species}
    Geist

    Schon in der Antike faszinierte der Duft von Rosen die Menschheit. Die Griechen verliehen ihr den Titel „Königin der Blumen”. Und so wundert es nicht, dass sich der menschliche Erfindungsgeist in Gestalt der Perser so lange just an diesem Rohstoff abgearbeitet hat, bis es gelungen ist den Dampf der kochenden Rosenblüten mittels einer Alambic, einem Kupferhelm, zu kondensieren – der Beginn des Zeitalters der Destillation. Ziel war hier die Gewinnung eines aromatisierten Wassers, das man zum Frischmachen benutzte. Auch heute gehören das aus den frischen Blütenblättern hergestellte ätherische Rosenöl und das aus Blütenknospen extrahierte Rosen-Absolue zu den wertvollsten Parfümrohstoffen der Welt. Und so wundert es nicht, dass auch uns die Düfte der frischen Bioland-Blüten von verschiedensten Sorten aus einem berühmten deutschen Rosenanbaugebiet mit aller Wucht trafen. Wenn es nur gelänge, diese auch in einen Geist zu bringen! Und wie würde der schmecken? Das sind die Fragen, die sich am Anfang der Produktentwicklung stets stellen. Bei der Rose war die Antwort besonders spannend, denn bei den Verkostungen hatte ein Destillat bei der Nase die Nase vor, das andere am Gaumen. Und so entschieden wir uns beide seit Jahrhunderten bei uns kultivierten Wildrosen zu verwenden. Entstanden ist ein himmlischer Geist mit nachhaltigem Rosenduft und -geschmack (sic!) begleitet von tee- und honigartig-würzigen Noten, der seine Wucht dem Citronellol, Geraniol und Farnesol in Verbindung mit Rosenoxid und 2-Phenylethanol verdankt. Cocktails werden sich ebenso an ihm erfreuen, wie Desserts und Dressings oder Gerichte der arabischen oder französischen Küche.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 79,00 € (350 ml, 42 % vol – 225,71 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 645 Deutsche Magnolie

    16,50 69,00 

    No 645 Deutsche Magnolie

    16,50 69,00 

    {Magnolia x soulangeana}
    Geist

    Die Magnolien sind eine Pflanzengattung in der Familie der Magnoliengewächse (Magnoliaceae), die etwa 250 aus Ostasien oder Amerika stammende Arten zählt und deren Entwicklungsbeginn wohl über 100 Millionen Jahre zurückliegt. Der französische Botaniker Plumier hatte die Magnolie in den USA entdeckt, als er dort im Auftrag von Ludwig XIV. nach neuen Pflanzen forschte. Er widmete sie seinem berühmten Landsmann, dem Botaniker Pierre Magnol und gab ihr den Namen „Magnolie“. Die ersten ihrer Art kamen 1740 durch einen Händler, der zwischen Europa und Amerika hin- und herreiste, nach Frankreich und haben mittlerweile weltweit als Kulturpflanze einen Platz in vielen Gärten erobert. Das verwundert nicht, zählen doch blühende Magnolien zum Schönsten, was die Pflanzenwelt zu bieten hat. Und ganz zu Recht gebührt dem prachtvollen Gewächs mit den üppigen Blüten der Titel „Königin der Gehölze“, von dem die von uns verwendete Tulpen-Magnolie am weitesten verbreitet ist. Zum Glück konnten wir eine Magnolie im eigenen Garten abernten, denn wer bitteschön erlaubt einem schon die herrlichen Blüten seines ganzen Baumes zu plündern, die neben ihrer Optik auch durch ihren Duft die Frühlingsgefühle in uns wecken? Ein Duft, der mild-cremig florale mit transparent-fruchtig aquatischen und leicht würzigen bis honigsüßen Noten mit einem zarten Hauch von Citrus vereint und damit den Geist von der Magnolie zu etwas ebenso Erhabenem und Exklusiven, wie die Blüte selbst macht. Es lohnt sich mit ihm zu experimentieren, wie man es übrigens auch mit den Blütenblättern selbst machen kann: sie schmecken herrlich roh im Salat oder im Backteig herausgebacken!

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 157 Mallorquinische Persische Limette

    16,50 69,00 

    No 157 Mallorquinische Persische Limette

    16,50 69,00 

    {Citrus x latifolia}
    Geist

    Was denn nun Persien oder Mallorca? Manche unserer Produktnamen können beim geneigten Connaisseur schon mal ein Stirnrunzeln verursachen. Aber es ist einfacher, als man denkt: von der Lieblingsinsel der Deutschen stammen unsere Bio-Limetten, daher „mallorquinisch“ und neben der Persischen Limette (Citrus x latifolia) gibt es eben auch die Mexikanische Limette (Citrus x aurantifolia). Es handelt sich um zwei unterschiedliche Kreuzungen, die sich in Aussehen und in der Zusammensetzung ihrer ätherischen Öle unterscheiden: die Mexikanische Limette ist nur etwa tischtennisballgroß und enthält viele Kerne, die Persische ist größer und kernlos. Untersuchungen zur Zusammensetzung der ätherischen Öle haben hinreichende Unterschiede ergeben, um den unterschiedlichen Geruch und Geschmack der beiden Limettensorten zu erklären. Welcher man nun den Vorzug gibt, möge ein jeder selbst herausfinden. Wir haben uns letztlich für die Persische Limette entschieden, die wir sorgsam mazeriert und nach Abschluss der Extraktion langsam destilliert haben. Herausgekommen ist ein Spitzengeist der – wenngleich auch zur Verstärkung eines Caipirinha, Daiquiri oder Mojito geeignet – mit seinen subtilen Bitternoten begleitet von süßlichen Zitrusaromen geschmacklich eigentlich schon selbst als Cocktail durchgeht. Limetten sind übrigens – entgegen eines verbreiteten Irrglaubens – keine grünen Zitronen, sondern eine eigenständige Zitrusart, und werden im reifen Zustand auch gelb. Das Adjektiv „persisch“ ist wohl der Verbreitungsroute von Asien über alte persische Handelsrouten nach Europa geschuldet.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 685 Deutsches Herbstlaub

    16,50 69,00 

    No 685 Deutsches Herbstlaub

    16,50 69,00 

    {Frons autumnalis}
    Geist

    Herbstlaub, wirklich Herbstlaub? Ungläubiges Staunen schlägt uns meist entgegen, wenn wir von dieser Kreation erzählen. Doch dieses Produkt ist genau das, wofür die DSM steht: Neues, noch nie Dagewesenes auszuprobieren. Selbst verrückt erscheinende Ideen werden in die Produktentwicklung gegeben und wenn im Rahmen der Versuchsoptimierung das herauskommt, was wir erwarten, dann war es die ganze Mühe wert und wenn nicht, dann sind wir um eine Erfahrung reicher. Aber was erwartet man denn nun von einem Geist vom Herbstlaub? Vermutlich hat wirklich jeder diesen betörenden Geruch in seinem Geruchsgedächtnis abgespeichert. Durch einen herbstlichen Park oder Wald zu spazieren und ihn wahrzunehmen hat etwas zutiefst Erdendes, denn er macht uns den Kreislauf der Dinge bewusst. Und genau diesen Geruch haben wir in unserem Geist vom Herbstlaub eingefangen. Wir sind losgezogen und haben frisch gefallene, nach dem Zerfall des Chlorophylls durch Carotinoide und Anthocyane wunderschön gelblich bis rot verfärbte Blätter sortenrein gesammelt und unmittelbar mazeriert. Die Verkostung brachte dann die endgültige Überraschung, denn hier sind neben den herbstlichen auch erstaunlich fruchtige Noten wahrzunehmen, die das Erlebnis dieses Geistes vervollständigen. Und so wundert es nicht, dass er schon Eingang in diverse Cocktail-Rezepte genommen hat. Aber woher kommen denn eigentlich dieser Geruch und Geschmack? Ganz genau können wir das nicht sagen, aber es wird wohl eine Kombination aus den zerfallenden Stoffwechselprodukten der Blätter und dem Abbau der Blätter durch am Boden vorkommende Strahlenpilze sein. Dabei handelt es sich um Bakterien der Art Streptomyces coelicolor, die u.a. das erdig riechende Geosmin produzieren.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • Tastingboxen 3 x 50 ml

    49,00 

    Tastingboxen 3 x 50 ml

    49,00 

    Sie sind auf der Suche nach dem ultimativen Geschenk? Unsere große Auswahl an Tastingboxen bietet für jeden noch so außergewöhnlichen Geschmack etwas. Jede der Boxen enthält drei verschiedene thematisch kombinierte Geiste und Brände in einer hochwertigen schwarzen Schiebeschachtel mit Goldprägung. Die exklusiven Boxen in limitierter Auflage sind von Hand signiert und mit einer individuellen Nummer versehen. Ihre Freunde, Verwandten oder Geschäftspartner werden begeistert sein!

    Je Box 49,00 € (3×50 ml, 42 % vol – 326,67 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • Cocktail Library Buch

    14,90 

    Cocktail Library Buch

    14,90 

    Dieses Meisterwerk unseres Mixologen ist der ideale Ideengeber für den Einsatz unserer Destillate in der Bar. Es enthält viele klassische Cocktails, die mit DSM-Produkten neu interpretiert wurden und ist mit anschaulichen Scribbels illustriert. Ein Muss für Einsteiger und auch für Profis eine gute Unterstützung an der Bar.

    Cocktailbuch 14,90 € / A6 mit 206 Seiten mit 100 S/W Illustrationen
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Vorrätig

    Quick View
  • Almanach

    19,90 

    Almanach

    19,90 

    Einen erstklassigen Überblick über die DSM-Welt bietet unser Almanach, in dem unser Apotheker sein ganzes Wissen über unsere Produkte zu Papier gebracht hat. Angefüllt nicht nur mit Fachwissen, sondern je Produkt auch mit persönlichen und historischen Anekdoten oder sonstigem Wissenswerten und bebildert mit dazu passenden handgemalten Illustrationen, ist er das perfekte Nachschlagewerk während des Genusses unserer Produkte und ziert in seiner edlen Aufmachung jede Bar.

    Almanach 19,90 € / A5 mit 208 Seiten mit 100 Farbillustrationen
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Vorrätig

    Quick View
  • Tasting & Führungen

    15,00 75,00 

    Tasting & Führungen

    15,00 75,00 

    An jedem ersten Freitag im Monat startet um 14 Uhr eine Führung durch unsere Manufaktur, in der Sie hinter unsere Kulissen blicken können. Im Anschuss daran findet eine Verkostung unserer Destillate statt und Sie erhalten unser Cocktailbuch zum Mitnehmen. Für die gesamte Veranstaltung sollten Sie ca. 90 Minuten einplanen.

     

    Tastings & Workshops sind erst ab dem 18. Lebensjahr möglich. Falls Sie zu einem Termin nicht kommen können, rufen Sie uns rechtzeitig an und wir finden sicherlich eine Lösung. Allerdings können feste Buchungen zu Tastings & Workshops nicht zurückerstattet werden. Ein Ersatzanspruch besteht nicht.

     

    Führung 15,00 €/pro Person / Dauer ca. 1,5h 

    Es gibt die Möglichkeit einen individual Termin für bis zu 5 Personen pauschal 75,00 € zu vereinbaren. Jede weitere Person 15,00 €.

    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 507 Albanische Myrte

    16,50 69,00 

    No 507 Albanische Myrte

    16,50 69,00 

    {Myrtus communis}
    Geist

    Die Bio-Myrte, die wir für unseren Geist eingesetzt haben, kommt aus dem Mittelmeerraum, von wo der auch Gemeine Myrte oder Brautmyrte genannte Strauch ursprünglich stammt. Myrtenzweige und -blüten galten schon bei den alten Römern und Griechen und ab dem 16. Jahrhundert auch bei uns als Symbol der Jugend und Schönheit sowie der Jungfräulichkeit. So entstand der noch heute gelegentlich angetroffene Brauch Myrtenkränze bzw. -sträuße zur Hochzeit zu tragen. Die Braut steckte schließlich einen aus dem Brautkranz stammenden Zweig in die Erde und ließ ihn bewurzeln. Die grünende Pflanze wurde als Indikator für das beständige Eheglück angesehen und besonders gehegt. So fand die Myrte Einzug in die Wohnstuben und gilt als eine der ältesten Zimmerpflanzen. Der immergrüne Strauch trägt im Sommer eine Vielzahl an duftenden kleinen weißen Blüten, aus denen sich nach der Bestäubung blauschwarze Beeren entwickeln, die unter anderem zur Herstellung des Sardischen Mirto Rosso Likörs verwendet werden. Wir haben es auf den Duft der Blätter der Myrte abgesehen, der ihr auch den Namen gab. Denn der Gattungsname Myrtus geht auf das griechische mýron (wohlriechender Saft, Balsam) zurück und bezieht sich auf ebendiesen Duft. Er basiert auf den annähernd 50 Komponenten des ätherischen Öls, das je nach Herkunft der Myrte hauptsächlich α-Pinen, 1,8-Cineol, Limonen, Linalool und Myrtenylacetat enthält. Diese verleihen unserem Geist einen prägnanten würzigen Geruch mit Noten von Eukalyptus und Campher. Ihre Vergeistung ermöglicht übrigens erst die Verwendung der Myrte in Küche und Bar, die ihr wegen der Bitterkeit der Blätter ansonsten verwehrt bliebe.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 452 Deutscher Eukalyptus

    16,50 69,00 

    No 452 Deutscher Eukalyptus

    16,50 69,00 

    {Eucalyptus species}
    Geist

    Bei den immergrünen Eukalyptusbäumen denkt man spontan an Australien und das ist nicht von ungefähr, denn gut 700 der etwa 800 bis 900 Arten dieser Gattung stammen von dort, die übrigen aus Indonesien. Sie sind wegen ihres schnellen Wachstums wichtige Holzlieferanten und werden daher in vielen tropischen und subtropischen Ländern angebaut. Sie entziehen dabei dem Boden so große Mengen an Wasser, dass dies in Ländern wie Südafrika, die mit Trockenheit zu kämpfen haben, ein Problem darstellt, weshalb sie dort regional mittlerweile sogar bekämpft werden. Diese Eigenschaft wird aber auch zum Trockenlegen von Sümpfen genutzt, wodurch der für die Übertragung der Malaria verantwortlichen Anopheles-Mücke die Brutmöglichkeiten entzogen werden. Der alternative Eukalyptus-Name „Fieberbaum“ geht wohl hierauf und auch auf das Ausdünsten von ätherischem Öl zurück, durch das eine gewisse Desinfektion der Luft erfolgen soll. Durch den Gehalt an ätherischem Öl tragen die Eukalypten zwar leider auch zur Entstehung und Unterhaltung von Buschfeuern bei, gerade für die Gewinnung eines außergewöhnlichen Destillats sind diese jedoch von entscheidender Bedeutung. Das Öl besteht vorwiegend aus 1,8-Cineol, daneben spielen α-Pinen, Limonen und α-Terpineol eine wesentliche Rolle. Es zeichnet sich durch einen charakteristischen erfrischend würzig-aromatischen Geruch, mit z.T. minzigen und grasig-grünen Noten aus. Nach Dutzenden Versuchen mit getrockneten und frischen Eukalyptusarten ist es uns gelungen genau diese Charakteristik in unseren Geist zu bannen, den wir z.B. in einem Eukalyptus Martini sehen oder experimentierfreudigen Köchen anheimstellen.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 335 Indisches Vetiver

    16,50 69,00 

    No 335 Indisches Vetiver

    16,50 69,00 

    {Vetiveria zizanioides}
    Geist

    Vetiver ist ein tropisches Süßgras, das zwischen 50 Zentimetern und 1,50 Metern hoch werden kann. Ursprünglich stammt es aus Asien (Südindien, Indonesien und Sri Lanka), wird heute jedoch in vielen tropischen Gebieten kultiviert. Verwendung finden jedoch nicht die oberirdischen Pflanzenteile, sondern das unterirdische äußerst dichte und bis zu 3 m tief reichende Wurzelgeflecht. Khus Khus „Aromatische Wurzel“ – so nennt man Vetiver in Indien nicht von ungefähr. Denn aus frischen, wie aus getrockneten Wurzeln wird durch Wasserdampfdestillation ein ätherisches Öl gewonnen, das als Bestandteil vieler Parfümkreationen dient. Es besticht durch elegante orientalische Duftnoten mit je nach Trocknungsgrad der Wurzel aromatisch-grünen, holzig-balsamischen, stark erdigen, wurzelartigen und rauchigen, aber auch erfrischenden Zitronennoten und dunklen Akzenten von Leder. Verantwortlich ist eine komplexe Mischung von Sesquiterpenen und deren Alkoholen und Ketonen, von denen die Alkohole Khusimol, Cyclocopacamphanol A und B, Vetiselinenol und Isovalencenol eine holzige, und die Ketone Khusimon eine Rhabarber-Grapefruit-artige, a-Vetivon starke Grapefruit-artige und b-Vetivon wiederum holzige Noten besitzen. In unserem Geist aus der Wurzel von Bio-Vetivergras sind diese ungewöhnlichen Aromen in perfekter Harmonie vereint und freuen sich genauso kreativ in Cocktails und Küche Verwendung zu finden, wie die Inder das Vetiver im Alltag einsetzen. Aufgrund der Eigenschaft insbesondere beim Besprühen mit Wasser über lange Zeit angenehm kühl und aromatisch zu duften, werden dort Alltagsgegenstände wie Matten, Vorhänge oder Fensterläden aus der Wurzel hergestellt.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 454 Polnische Fichtennadeln

    16,50 69,00 

    No 454 Polnische Fichtennadeln

    16,50 69,00 

    {Picea abies}
    Geist

    Wer kennt ihn nicht, den wunderbaren Duft von Fichtennadeln beim Spaziergang durch den sommerlichen Wald? Er hat etwas zutiefst Beruhigendes und Ausgleichendes und verbindet uns mit der Natur. Aber wie erkennt man eine Fichte und wie unterscheidet sie sich z.B. von der Tanne? Hier hilft der Merksatz: Die Fichte sticht, die Tanne nicht. Diese unangenehme Eigenschaft hat denn auch zur Verdrängung der seit dem 17. Jahrhundert bei uns als Weihnachtsbaum genutzten Fichte durch die heute beliebte Nordmanntanne geführt mit dem Nachteil, dass der weihnachtliche Waldgeruch aus den Wohnzimmern verschwunden ist, da letztere fast kein ätherisches Öl führt. Da halten wir es doch für unseren Geist lieber mit der Fichte und ihren aus Wildsammlung stammenden aromatischen Bio-Nadeln, die mit ihrem hohen Gehalt an ätherischem Öl bestechen. Nach dem deutschen Arzneibuch sind die Mindest- und Höchstmengen der folgenden Bestandteile eines arzneilich verwendeten Fichtennadelöls genau festgelegt: α-Pinen, Camphen, β-Pinen, Car-3-en, Limonen, Bornylacetat und Borneol. Unser Geist besticht durch die kräftigen, schon in geringsten Mengen wahrnehmbaren Fichten-Noten des Bornylacetats, die bei diesem Destillat durch den speziell gewählten Rohstoff besonders hervortreten und sich deutlich von den frisch geernteten Fichtensprossen unterscheiden. Denn die Zusammensetzung des ätherischen Öls ändert sich mit der Alterung der frischen Sprossen innerhalb der ersten Wochen beträchtlich. Der Anteil an oxidierten Terpenen steigt permanent an und der an nicht oxidierten geht zurück. Wer daran zweifelt, dem empfehlen wir eine vergleichende Verkostung!

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 518 Honduranischer Piment

    16,50 69,00 

    No 518 Honduranischer Piment

    16,50 69,00 

    {Pimenta dioica}
    Geist

    Piment ist eine Pflanze aus der Familie der Myrtengewächse. Er besitzt eine ganze Reihe an Namen, von denen Nelkenpfeffer, Jamaikapfeffer (nach dem Ursprungsland) und Allgewürz (im Englischen Allspice) am bekanntesten sind. Das tropische Mittelamerika ist die Heimat des immergrünen Piment-Baumes. Von dort brachte Christoph Kolumbus das Gewürz mit nach Europa, was auch Einfluss auf die Namensgebung hatte. Denn die Spanier dachten aufgrund der Ähnlichkeit der Körner mit Pfeffer, dass es sich bei der Pimentpflanze um eine Pfefferpflanze handelt, woraus – abgeleitet vom spanischen Pimienta, was übersetzt Pfeffer heißt – der Name Piment entstand. Pimentkörner verlieren mit der Reife Ihren Geschmack, weshalb sie vor der vollen Reife noch grün geerntet werden, zu einem Zeitpunkt, zu dem sie das größte Aroma besitzen. Anschließend werden die Beeren gewaschen und getrocknet. Dabei fermentiert der Piment und die dunkelbraunen bis rotbraunen Körner entstehen. Sie duften sehr charakteristisch nach einer Kombination aus Nelken, Muskat und Zimt und schmecken nelkenähnlich mit leichter Pfefferschärfe. Die Früchte enthalten ein von balsamisch bis würzig duftendes ätherisches Öl, dessen Hauptkomponente das Eugenol ist, das auch in Gewürznelken enthalten ist. Verantwortlich für die Komplexität des ätherischen Öls sind insgesamt etwa 40 Komponenten darunter β-Caryophyllen und 1,8-Cineol. Wen wundert es, dass wir nicht umhin konnten hieraus ein Destillat herzustellen? Es drängt sich aufgrund seiner Vielfältigkeit förmlich auf und verfeinert Gebäck, Suppen, Soßen, Marinaden, Fisch- und Fleischgerichte ebenso, wie eine Bloody Mary.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 508 Madagassische Gewürznelke

    16,50 69,00 

    No 508 Madagassische Gewürznelke

    16,50 69,00 

    {Sycygium aromaticum}
    Geist

    Wer kennt es nicht, das Wiegenlied „Guten Abend, gute Nacht, mit Rosen bedacht, mit Näglein besteckt, schlupf unter die Deck‘, morgen früh, wenn Gott will, wirst du wieder geweckt.“ Mit „Näglein“ sind dabei Gewürznelken gemeint, die seitlich an die Wiege gesteckt wurden, da die verdunstenden ätherischen Öle antiseptisch wirken, gut riechen und Insekten und Krankheiten abwehren sollten. Die heutige Bezeichnung Nelke ist eine Verballhornung des Namens „Näg(e)lein“, den das Gewürz im Mittelalter wegen seiner an die damals handgeschmiedeten Nägel erinnernden Form erhielt. Doch woher kommt eigentlich diese ungewöhnliche Form der Nelken? Es handelt sich um die getrockneten Blütenknospen des von den Molukken stammenden Gewürznelkenbaums. Diese werden vor dem Erblühen von Hand gepflückt und beim Trocknen braun und hart. Schon im Mittelalter gelangte das Gewürz nach Europa und war so gut bekannt, dass nach ihm die Gartennelke benannt wurde, deren Wurzel ein ähnliches ätherisches Öl enthält. Diesem ätherischen Öl verdankt die Gewürznelke auch ihre Beschreibung im Europäischen Arzneibuch, ihre arzneiliche Verwendung z.B. in der Zahnheilkunde zur lokalen Schmerzstillung und natürlich ihre Verwendung für unseren Geist in Form einer besonders hochwertigen Bioqualität aus Madagaskar. Das Öl besteht vor allem aus Eugenol, daneben Eugenylacetat und b-Caryophyllen, die für den unverkennbaren stark aromatischen, warmen und würzig-süßen Geruch und Geschmack verantwortlich sind, der sich hervorragend in allen klassisch mit Nelken gewürzten Speisen oder z.B. in herbstlich-winterlichen Cocktails macht.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 330 Indische Kurkuma

    16,50 69,00 

    No 330 Indische Kurkuma

    16,50 69,00 

    {Curcuma longa}
    Geist

    Um Kurkuma ist seit einigen Jahren ein regelrechter Hype entstanden. Dem Ingwer äußerlich ähnlich, werden Kurkuma aufgrund des enthaltenen Curcumins, das auch für die intensive gelbe Farbe verantwortlich ist, verschiedenste Heilwirkungen nachgesagt. Fakt ist, dass es kaum Studien hinsichtlich solcher Wirkungen gibt, die aktuellen wissenschaftlichen Standards standhalten. Fakt ist weiterhin, dass die Arzneidroge Curcumawurzelstock im Europäischen Arzneibuch beschrieben ist und zwar als „das ganze, von Wurzeln und äußerem Rindenbereich befreite, durch siedendes Wasser oder heißen Wasserdampf gebrühte, getrocknete Rhizom von Curcuma longa“. Die Droge kommt als traditionelles pflanzliches Arzneimittel bei Verdauungsbeschwerden zur Anwendung, dient ferner als Gewürz und ist farbgebender Bestandteil des Currypulvers. Doch nicht nur durch ihre auffällige Farbe besticht die Kurkuma, sie enthält auch ein äußerst interessantes ätherisches Öl, das sie für ein Destillat prädestiniert. Das Öl ist zusammengesetzt aus verschiedenen Turmerone genannten Sesquiterpenketonen, die seinen Geruch wesentlich bestimmen, Zingiberen und geringeren Mengen an α-Phellandren, Sabinen, Cineol, Borneol und anderen. Dieses Öl bestimmt ganz wesentlich das Aroma unseres Geistes, der natürlich farblos ist, denn leider ist der Farbstoff nicht flüchtig und verbleibt in der Schlempe. Das tut dem Einsatz des Geistes von der Indischen Kurkuma in Küche und Cocktail jedoch keinen Abbruch. Ursprünglich stammt die Pflanze übrigens wohl aus Indien, das auch heute noch das Hauptanbaugebiet ist und von dort beziehen wir auch unsere Kurkuma in Bioqualität.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 620 Hallertauer Hopfen

    16,50 69,00 

    No 620 Hallertauer Hopfen

    16,50 69,00 

    {Humulus lupulus}
    Geist

    Der Hopfen ist eine Schlingpflanze worauf der Artname „lupulus“ hinweist, der die Verkleinerungsform von lateinisch „lupus“ (= Wolf) ist, „weil das auf anderen Pflanzen rankende Gewächs diesen Schaden bringt wie der Wolf den anderen Tieren“. Seit mehr als 1.100 Jahren wird Hopfen in Deutschland kultiviert. Dass die getrockneten weiblichen Blütenstände als traditionelles pflanzliches Arzneimittel gegen Unruhezustände und Schlafstörungen in Form der Arzneidroge „Lupuli flos“ Verwendung finden, dürfte weniger bekannt sein als deren Verwendung als Bierwürze. Inhaltsstoffe der Hopfendolden sind Polyphenole und das Lupulin, eine Mischung aus Harz und ätherischem Öl. Während das Harz Hopfenbitterstoffe wie Humulone und Lupulone enthält, besteht das ätherische Öl aus geschätzt mehr als 1.000 Komponenten, von denen bisher 440 bekannt sind. Die mengenmäßig bedeutendsten sind das Monoterpen Myrcen, die Sesquiterpene α-Humulen und β-Caryophyllen und der Terpenalkohol Linalool, die alle recht flüchtig und in Wasser schlecht löslich sind. Diese Stoffe verdampfen damit Großteils beim klassischen Brauverfahren des Würzekochens und finden sich nur bei der Kalthopfung in nennenswerten Mengen z.B. in den modernen Craft Bieren. Bei unserem Geist vom Hopfen werden hingegen durch die Mazeration in Alkohol all diese Stoffe gut extrahiert und gelangen aufgrund ihrer Flüchtigkeit in das Destillat, das reinsten Hopfengenuss ohne die Bitterstoffe des Harzes verspricht. Dennoch haben wir uns Eines von den Brauern abgeschaut: ein Aromahopfen war uns nicht genug – die Mischung macht’s! Und natürlich muss es der Hopfen aus dem größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet der Welt sein, der Hallertauer, wo der Autor selbst in jungen Jahren Hopfen gezupft hat.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 605 Thailändischer Pandan

    16,50 69,00 

    No 605 Thailändischer Pandan

    16,50 69,00 

    {Pandanus amaryllifolius}
    Geist

    Die Pflanze Pandanus amaryllifolius ist die einzige der über 600 Arten aus der Gattung der Schraubenbäume mit intensiv riechenden Blättern. Diese werden in vielen Ländern Südostasiens in der Küche als natürlicher Aroma- und Farbstoff sowie in der traditionellen Medizin eingesetzt. Beim Kochen werden die Speisen vor dem Dämpfen oder Braten in die Blätter eingewickelt, die dann ihr Aroma und ihre Farbe übertragen, jedoch nicht mitgegessen werden. Idealerweise werden – so wie für unseren Geist – die deutlich aromatischeren frischen Blätter verwendet, da beim Trocknen ein Aromaverlust eintritt. Die Bezeichnung „Vanille des Ostens“ trägt die Pflanze weniger wegen ihres Preises, wird sie doch in weiten Teilen Asiens problemlos kultiviert. Es zeichnen tatsächlich die Aromen für den Namen verantwortlich, die als milchartig-süß bis rosenartig-blumig und vanilleartig bis leicht mandelig-nussig charakterisiert werden. Es ist wohl diese exotische Kombination, die einen befreundeten Berliner Barkeeper so sehr beeindruckt hat, dass er uns zur Herstellung dieses Geistes inspirierte. Schlüsselkomponente des Aromas der Pandanblätter ist das schon in äußerst geringen Mengen wahrnehmbare, nach butterigem frischem Popcorn riechende 2-Acetyl-1-pyrrolin, das auch weißem Brot, Jasmin- und Basmatireis ihren typischen Geruch gibt. Daneben tragen aber auch viele weitere Komponenten wie z.B. 4-Ethylguajakol (wichtiger Aromastoff im Wein), b-Damascenon (auch Rosenketon genannt) oder 3-Methyl-2(5H)-furanon (auch in Sojasauce oder geröstetem Kaffee) zum Sinneserlebnis des Pandan bei und verleihen so auch unserem Geist ein Potpourri an Aromen, das Cocktails und Speisen das gewisse Extra gibt.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 600 Rhöner Bergwiesenheu

    16,50 69,00 

    No 600 Rhöner Bergwiesenheu

    16,50 69,00 

    {Faenum montis}
    Geist

    Die Natur mit allen Sinnen zu erfassen klappt nur, wenn man ganz im Hier und Jetzt sein kann. Vielen Menschen gelingt dies abseits des Trubels in freier Natur. Womöglich sind es tief in unseren Genen verwurzelte Urinstinkte, die uns in solchen Momenten still werden lassen und die unsere Wahrnehmung steigern. Düfte, die uns in solchen Momenten der Zufriedenheit umgeben, graben sich tief in unser Geruchsgedächtnis ein. Und so werden viele den Duft von Heu mit einem sommerlichen Spaziergang durch die Wiesen und Fluren ihrer Kindheit in Verbindung bringen. Es war unser Ziel genau diesen Geruch in einem Geist zu konservieren und ihn so jederzeit griffbereit zu haben. Dazu haben wir sonnengetrocknetes Bio- Bergwiesenheu aus dem UNESCO-Biosphärenreservat Rhön mazeriert und sehr schonend destilliert. Herausgekommen ist ein Geist der unsere Erwartungen in punkto Ansprechens des Geruchsgedächtnisses noch weit übertroffen hat. Unser Geist vom Bergwiesenheu vereint die beruhigenden Duftnoten sommerlich getrockneten Heus mit dem Duft aromatischer Kräuter und duftender Wildgräser wie sie nur in solch unberührter Natur gedeihen und versetzt einen im Handumdrehen in eine frischgemähte Wiese. Für den typischen Heugeruch beim Trocknen von Gras sind sogenannte Cumarine verantwortlich, wie sie auch in Waldmeister, Tonkabohne und Zimtkassie vorkommen. Diese sind in der lebenden Pflanze teilweise glykosidisch gebunden ist und werden erst beim Welken der Pflanzen durch Abspaltung des Zuckers frei. Das Cumarin mit seinem süßen, kräuterartigen und würzigen Duft und vanilleartigen Geschmack weist denn auch für alle Kreativen in Küche und Bar die Richtung für die Verwendung dieses einzigartigen Geistes.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 552 Deutsche Marokkanische Minze

    16,50 69,00 

    No 552 Deutsche Marokkanische Minze

    16,50 69,00 

    {Mentha spicata ‚Marokko‘}
    Geist

    Die Vielgestaltigkeit der Minzen verleitet förmlich dazu, sie zu vergeisten: von A wie Apfelminze bis Z wie Zitronenminze lauern viele Versuchungen für den von ihren Aromen besessenen Destillateur am Wegesrand. Nachdem unser Destillat No 550 Deutsche Schokominze begeistert aufgenommen worden ist, wollten wir unser Sortiment noch um eine klassische Minze ergänzen, da After-Eight-Geschmack nicht jedermanns Sache ist. Hier hat sich nach zahlreichen Versuchen die marokkanische Minze mit ihren lindgrünen, spitzovalen, und rauen Blättern besonders hervorgetan. Sie ist neben chinesischem grünem Tee, viel Zucker und warmem Wasser Bestandteil des marokkanischen Nationalgetränks, das traditionell vom Hausherrn zur Begrüßung seiner Gäste in einem ritualisierten Zeremoniell zubereitet wird. Der marokkanischen Minze fehlt die vom Menthol ausgehende Schärfe der Pfefferminze oder auch unserer Schokominze, denn sie gehört zu den mentholarmen Minzen. Das kann man sehr deutlich durch den Vergleich unserer beiden Destillate erkennen. Während für das Menthol die kühlend-mentholartigen und holzigen Noten charakteristisch sind, steht im ätherischen Öl der marokkanischen Minze das Carvon mit würzig-minzigen Spearmint-Noten im Vordergrund begleitet von brotigen Noten mit leichten Anklängen an Kümmel. Ergänzt werden diese Aromen durch Dihydrocarveol, Neodihydrocarveol und Limonen mit Zitrus-Noten. Wir sehen diesen eigenständigen Geist als ideale Zutat zu Cocktails, z.B. einem Hugo oder Mojito, an Desserts aller Art, in Eiscremes und allem voran zum puren Genuss bei Raumtemperatur.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 522 Indischer Urwaldpfeffer

    16,50 69,00 

    No 522 Indischer Urwaldpfeffer

    16,50 69,00 

    {Piper nigrum}
    Geist

    Neben der Pfeffersorte, die wir für unser Destillat No 520 Indischer Schwarzer Pfeffer ausgewählt haben, stach bei unseren Versuchen eine weitere Sorte aromatisch so deutlich hervor, dass wir auch diese in unsere Produktpalette aufgenommen haben. Der Grund für das so spezielle Aroma dieses Pfeffers liegt in der besonderen Anbau-und Erntetechnik sowie in seiner Herkunft. Während die Früchte der Pfefferpflanze normalerweise grün und damit unreif geerntet werden und bei der Trocknung durch die enzymatische Oxidation von o-Diphenolen schwarz werden, bleibt dieser spezielle Pfeffer an der Pflanze und wird mitsamt seiner roten Fruchtschale erst dann geerntet wenn er reif ist, wodurch er eine viel feinere Würzkraft erhält. Er stammt aus dem in der südindischen Gewürzregion Kerala gelegenen Periyar-Nationalpark. In den grünen, geschützten Bergen von Kumily, wo sich auch ein Tigerreservat befindet, erfolgt der Anbau nicht wie sonst üblich in Monokultur auf einer Plantage. Die Kleinbauern pflanzen alte, mittlerweile vom Aussterben bedrohte Pfeffersorten vereinzelt in den Urwald hinein. Die Ernte des aus kontrolliertem Anbau stammenden Pfeffers erfolgt zwischen März und Mai von Hand und nach Trocknung in der Sonne und erneutem Handverlesen hat sich der Urwaldpfeffer diesen exotischen Namen wahrlich verdient. Sein Werdegang beschert ihm im Vergleich zu herkömmlich angebautem schwarzem Pfeffer einen doppelt so hohen Gehalt an ätherischen Ölen mit b-Caryophyllen, a-Pinen und Limonen als wichtigen Bestandteilen. Das riecht man und das schmeckt man. Wir wünschen allen Kreativen viel Spaß bei der Qual der Wahl zwischen beiden Sorten!

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 517 Indonesisches Indisches Patchouli

    16,50 69,00 

    No 517 Indonesisches Indisches Patchouli

    16,50 69,00 

    {Pogostemon cablin}
    Geist

    Indisches Patchouli ist eine Pflanze aus der Gattung der Lippenblütler und damit mit der Minze verwandt. Ihre an Brennnesseln erinnernden, jedoch nicht brennenden Blätter sind behaart und für die Namensgebung der Gattung aus dem Griechischen verantwortlich: pogos für Bart und stemon für Faden/Staubblatt, da diese ebenfalls leicht behaart sind. Aus den getrockneten und fermentierten Blättern wird das Patchouliöl gewonnen, das breite Verwendung in Parfüms findet. Der schwere – für einige auch kaum erträgliche – und lang anhaftende Duft von Patchouli ist erdig, holzig-herb und balsamisch-süß zugleich. Außerdem wird ihm eine aphrodisierende Wirkung zugeschrieben, was ihn in der Hippiezeit der 1968er genauso beliebt machte, wie sein Einsatz als riechbarer Protest gegen das Establishment und das Spießertum. Beheimatet ist diese Art u.a. in Indien, Taiwan und Indonesien, von wo unsere aus kontrolliertem Anbau stammenden Blätter kommen. Von einem Barkeeper, der die Aromen des Patchouli gerne in seinen Cocktails einsetzt, wurden wir zu diesem Geist angeregt. Eine nicht ganz einfache Aufgabe, die nach zahlreichen Versuchen aber doch von Erfolg gekrönt war. Die Hauptkomponente des ätherischen Öls, der Sesquiterpenalkohol Patchoulol, ist mit seinen pudrigen, holzig-erdigen und Campher-Noten ebenso deutlich herausgearbeitet, wie das a-Guaien mit balsamisch-süßlichen und leicht pfeffrigen Nuancen sowie all die anderen zum Teil in kleinsten Mengen vorhandenen und zu diesem einmaligen olfaktorischen und gustatorischen Erlebnis beitragenden Aromen. Das Geheimnis besteht hier sicher in der richtigen Dosis, denn in der zeigt dieser Geist sein wahres Können.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher  19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 447 Deutscher Dill

    16,50 69,00 

    No 447 Deutscher Dill

    16,50 69,00 

    {Anethum graveolens}
    Geist

    Wenn man vom Küchenchef einer so erlesenen Berliner Adresse gefragt wird, ob man denn auch plane, einen Geist vom Dill herzustellen, dann ist das schon mal eine ausgezeichnete Motivation in die Produktentwicklung einzusteigen. Die erste Frage ist die des einzusetzenden Rohstoffs, denn man kann sowohl das Dillkraut, als auch dessen Samen verwenden. Hier kamen uns die Nase und die Wissenschaft zu Hilfe: das frische Kraut hat einfach die feineren Noten, was durch die Untersuchung verschiedener Reifezustände des Dills erklärt werden kann. Denn nach der Phase der Blüte, wenn die Samen zu reifen beginnen, steigt der Anteil des auch für das typische Aroma des Kümmelöls verantwortlichen (S)-(+)-Carvons im ätherischen Öl immer stärker an. Dadurch treten dessen übrigen Aromakomponenten, wie Limonen, a- und b-Phellandren und das auch Dillether genannte 3,6‐dimethyl‐2,3,3a, 4,5,7a‐hexahydrobenzofuran, das für den typischen Dillgeruch verantwortliche Schlüsselaroma des Dills, mengenmäßig in den Hintergrund. Insofern ist hier der richtige Erntezeitpunkt ein Schlüssel zum Erfolg, aber auch die weitere Verarbeitung muss mit Bedacht und Können erfolgen. Nur so konnten wir den frischen, kraftvoll süßlich-würzigen, pfefferigen und aromatischen Geruch, mit an Spearmint und Muskat erinnernden Untertönen in unserem Geist einfangen. Wir sind schon gespannt, wie der mit ihm gebeizte Fisch unseres speziellen Kunden seinen erlauchten Gästen munden wird. Und auch auf die vielen anderen denkbaren Einsatzmöglichkeiten von der Küche bis zum Cocktail sind wir schon neugierig. An Phantasie dürfte es nicht fehlen, wurde Dill doch bereits von den Ägyptern als Heil- und Gewürzpflanze verwendet.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 385 Panamesischer Kakao

    16,50 69,00 

    No 385 Panamesischer Kakao

    16,50 69,00 

    {Theobroma cacao}
    Geist

    Ein Leben ohne Schokolade ist möglich, aber sinnlos. Völlig zurecht wurde daher dem Kakaobaum, dem Lieferanten der wichtigsten Geschmackszutat von Schokolade, der Gattungsname Theobroma verliehen, bedeutet der doch „Speise der Götter“. Zu den besten und auch teuersten Kakaos der Welt zählt der in Mittelamerika beheimatete Edelkakao Criollo, dessen Sorte Porcelana als Criollo unter den Criollos gilt. Ihr Name leitet sich von der an Porzellan erinnernden weißen bis hellrosanen Farbe ihrer Keimblätter ab. Da diese Sorte sehr empfindlich und anfällig für Krankheiten ist und zudem geringere Erträge gibt als andere Sorten, wurde sie weitgehend verdrängt. Der Grund, warum dieser Criollo noch heute für Edelschokolade angebaut wird und wir ihn für unser unseren Geist ausgewählt haben, liegt in seinem herausragenden Geschmack und Aroma. Verantwortlich für letzteres sind mehr als 35 flüchtige Verbindungen, vor allem Pyrazine und Aldehyde, die während der Röstung des Kakaos entstehen. Als aromakritischen Prozess haben wir die Röstung der Porcelana daher selbst in unserer Manufaktur vorgenommen. Hierbei entstehen aus Aromavorstufen, die sich bei der Fermentation der Kakaobohne bilden, die eigentlichen Geruchs- und Geschmacksträger. Beim Criollo sind dies nussige und karamelartige neben fruchtigen und floralen bis hin zu kräuterartig-holzigen Noten, die ein äußerst komplexes Aromenbild ergeben, das sich hervorragend in unserem Geist widerspiegelt. Ein einmaliger Genuss mit einem lange anhaltenden Schokoladenaroma der pur genossen, an Desserts und in Cocktails begeistert.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 350 Indischer Weihrauch

    16,50 69,00 

    No 350 Indischer Weihrauch

    16,50 69,00 

    {Boswellia serrata}
    Geist

    Boswellia serrata ist die in Nord-Indien vorkommende Art des Weihrauchbaumes. Vielen dürfte der Weihrauch aus dem Gottesdienst oder – neben Gold und Myrrhe – als Geschenk der Heiligen drei Könige für das Jesuskind geläufig sein. Ihm wurden reinigende Wirkungen zugeschrieben, was ihn in damaliger Zeit zu etwas sehr Wertvollem machte. Vielleicht ist es dieses Vermächtnis, dass der Weihrauch heute oft als medizinisches Wundermittel angepriesen wird, wofür jedoch wissenschaftliche Belege fehlen. Gewonnen wird Weihrauch durch Anritzen der Rinde des Weihrauchbaumes, der zum Verschluss der entstandenen Wunde eine milchweiße Emulsion absondert, die an der Luft zu dem auch Olibanum genannten Gummiharz erhärtet. Dabei bilden sich die typischen Weihrauchtropfen oder -tränen, die je später sie durch Auffangen in speziellen Behältern geerntet werden, umso heller und größer und damit qualitativ hochwertiger und teurer sind – ein Prozess, der Monate dauert. Wir haben indischen Weihrauch aus Wildsammlungen für unseren Geist verwendet. Aus den Versuchen, die wir im Rahmen unserer Produktentwicklung durchführen, wussten wir, dass die Harze des Weihrauchs äußerst intensiv sind. Dass wir nach der Produktion unsere Destille gleich mehrfach reinigen mussten, um eine Verschleppung ins Folgeprodukt zu vermeiden, war daher ein Aufwand den wir bewusst in Kauf genommen haben, der sich aber wahrlich gelohnt hat. Denn es ist ein Geist mit wunderbar warmen, balsamisch-würzigen, koniferenartig-harzigen und dezenten Zitronennoten entstanden, die u.a. auf den Monoterpenen a-Thujen, a-Phellandren und a-Pinen des ätherischen Öls basieren.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 610 Allgäuer Weizengras

    16,50 69,00 

    No 610 Allgäuer Weizengras

    16,50 69,00 

    {Triticum aestivum}
    Geist

    In Zeiten der Selbstoptimierung des Individuums wird auch die Ernährung eine immer individuellere Sache. Und so wundert es nicht, dass die sogenannten Superfoods immer mehr Zulauf bekommen: Lebensmittel mit einem (angeblichen) Gesundheitsvorteil. Das reicht von der einheimischen Himbeere oder Heidelbeere über die aus exotischen Gefilden stammende Gojibeere oder Kapstachelbeere (Physalis), bis hin zu den Chiasamen und eben auch dem Weizengras. Letzterem werden entgiftende, verjüngende und die Haut verbessernde Eigenschaften zugeschrieben, aber auch Heilkräfte gegen schwere Krankheiten. Und hier fängt es an rechtlich problematisch zu werden, denn Werbung für Lebensmittel mit solchen gesundheitsbezogenen Aussagen ist nur zulässig, wenn dies in einem Zulassungsverfahren durch wissenschaftliche Studien bewiesen ist. Erwiesenermaßen enthält frisches Weizengras zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren, daneben natürlich auch den grünen Pflanzenfarbstoff Chlorophyll. All diese Stoffe sind Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung und somit ernährungsphysiologisch sinnvoll. Es spricht also nichts gegen den Gelegentlichen „Wheatgrass-Shooter“, wie der dunkelgrüne frische Presssaft auch genannt wird. Da er pur doch eher etwas für Hartgesottene ist, sollte das Weizengras mit anderem Obst kombiniert gepresst werden. Uns hat das kräftig-grüne Aroma der frischen Triebe des Weizengrases inspiriert und so haben wir extra für uns ausgesähtes und frisch geerntetes Allgäuer Bio-Weizengras mazeriert und langsam destilliert. Herausgekommen ist ein erfrischender Geist, mit wunderbaren grün-grasigen Noten, der in Cocktails und in der Küche bestens aufgehoben ist.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 69,00 € (350 ml, 42 % vol – 197,14 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 220 Deutsche Williams Christbirne

    16,50 79,00 

    No 220 Deutsche Williams Christbirne

    16,50 79,00 

    {Pyrus communis}
    Brand

    Die Kunst einen großartigen Birnenbrand zu kreieren besteht in die Symbiose von handwerklich perfekter Destillation und dem Wissen über die Chemie der in der Birne steckenden Aromen. Wie neueste Untersuchungen zeigen, ist die Williams Christbirne die Sorte mit dem bei weitem höchsten Anteil an dem sogenannten Birnenester, dem Ethyl (E,Z)-2,4-decadienoate. Dieser zeichnet sich durch den typischen Birnengeruch mit grünen, fruchtigen, tropischen und süßlichen Noten aus. Durch verschiedene Faktoren bedingt lagert er sich in das isomere Ethyl (E,E)-2,4-decadienoate um, dessen Intensität deutlich schwächer ist. So ist das Verhältnis der beiden in der reifen Birne etwa 4,5:1, im gelagerten Destillat aber nur noch 3:1. Ziel muss es also sein, diese Reaktion soweit wie möglich zu unterbinden. Dennoch sind diese beiden nur zwei von über vierzig geruchsaktiven Substanzen, die typischerweise in Birnenbränden zu finden sind. Erst alle zusammen ergeben das, was am Ende den Gaumen verwöhnt. Wir sind der Überzeugung, dass uns hier ein wahres Meisterwerk gelungen ist, das die klassischen Noten eines Brandes aus der gelben Williams Christbirne perfekt vereint. Auch wenn wir ihn dringend zum puren Genuss bei Raumtemperatur empfehlen, so kann er mit seinen kräftigen Aromen selbstverständlich auch in Cocktails brillieren. Zur Herkunft des Namens dieser wunderbaren Frucht nur so viel: Ein Mönch, der dafür als „guter Christ“ titulierte wurde, soll sie zunächst als Geschenk für den französischen König aus Italien nach Frankreich gebracht haben. Von dort kam sie zur Londoner Baumschule Williams, die diese Birne um 1770 in England verbreitet hat.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 79,00 € (350 ml, 42 % vol – 225,71 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 210 Mecklenburgische Konstantinopler Apfelquitte

    16,50 79,00 

    No 210 Mecklenburgische Konstantinopler Apfelquitte

    16,50 79,00 

    {Cydonia oblonga}
    Brand

    Wo die Konstantinopler Apfelquitte herkommt, weiß man nicht so genau. Der Name weist auf türkische Wurzeln hin, ist doch Konstantinopel der antike Name des heutigen Istanbuls. Wir wollten jedenfalls genau diese der zahlreichen Quittensorten haben, da ihr ein besonders feines Aroma nachgesagt wird. Und dann ereignete sich ein echter Glücksfall, denn ein mecklenburgischer Landwirt kam einige Wochen vor der Ernte von sich aus auf uns zu und bot uns genau diese Sorte aus seinem zertifizierten ökologischen Anbau an. Da konnten wir noch nicht ahnen, was er uns da im Oktober auf den Hof fahren würde: die am intensivsten duftenden und hocharomatischsten Früchte, die wir jemals gesehen hatten. Sie wurden bei optimaler Reife geerntet und hatten somit nicht mehr den feinen Flaum, der wegen seines bitteren Geschmacks vor der Verarbeitung von nachgereiften, unreif geernteten Früchten erst entfernt werden muss. Demgemäß haben wir uns sofort daran gemacht die festen Früchte zu waschen, zu zerkleinern und langsam und kühl zu vergären, um auch ja die gesamte Komplexität dieses unsere Manufaktur mit feinstem Duft auskleidenden Aromas einzufangen. Chemisch handelt es sich dabei um eine Mischung von mehr als 80 Estern, Ketonen, Alkoholen und Aldehyden. Nach schonender Destillation und ausgiebiger Reifung erhielten wir einen sortentypischen Brand mit süßlich-blumigen bis leicht würzigen Noten in der Nase und am Gaumen. Ein echter Spitzenbrand mit langandauernder Persistenz, der die Komplexität des Quittenaromas in Vollendung vereint.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 79,00 € (350 ml, 42 % vol – 225,71 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.

    Auswahl zurücksetzen
    Quick View
  • No 200 Brandenburgischer Goldrenette von Blenheim Apfel

    16,50 79,00 

    No 200 Brandenburgischer Goldrenette von Blenheim Apfel

    16,50 79,00 

    {Malus domestica}
    Brand

    Nach englischen Berichten wurde die Apfelsorte Goldrenette von Blenheim um 1740 als Zufallssämling in Woodstock (Oxfordshire, England) in der Nähe von Blenheim Palace, dem Landsitz des Herzogs von Marlborough gefunden und schließlich nach diesem benannt. Der Name des Landsitzes geht geschichtlich wiederum auf eine für England wichtige Schlacht im Rahmen der Kriege um die spanische Erbfolge zurück, die im Jahre 1704 bei Blindheim (Kreis Dillingen, Bayern) stattfand, aus dem im angelsächsischen Blenheim wurde. Renetten schließlich werden eine Gruppe von Äpfeln mit dichtem, später markigen Fruchtfleisch und charakteristischem Geschmack genannt und das „Gold“ im Namen steuert die Farbe der Frucht bei. War der Blenheim früher eine geschätzte und verbreitete Sorte, ist er heute nur noch vereinzelt vorhanden. Er wurde vor allem wegen seines Geschmacks angebaut. Wir haben unsere Goldrenette vom Rand des Spreewalds – also sozusagen aus unmittelbarer Nachbarschaft – von einem seit mehr als 120 Jahren im Familienbesitz befindlichen Bauernhof. Dort wachsen sie auf Streuobstwiesen an alten Hochstamm-Apfelbäumen bei nur zwei Bäumen je Sorte. Die Eigentümerin hat die äußerst aromatischen Äpfel direkt nach der Ernte persönlich bei uns angeliefert. Wir haben sie sofort eingemaischt und nach Abklingen der Gärung gebrannt. Herausgekommen ist nach monatelanger Lagerung ein wunderbar charakteristischer Apfelbrand mit leicht grünen, fruchtigen Noten, fast, wie wenn man die Luft unter einem Baum reifer Äpfel einatmet mit leichten Anklängen von Birnennoten.

    kleine Apothekerflasche 16,50 € (50 ml, 42 % vol – 330,00 €/l)
    hohe Apothekerflasche 79,00 € (350 ml, 42 % vol – 225,71 €/l)
    Destillat-Sprüher 19,50 € (50 ml, 50 % vol – 390,00 €/l)
    Preise inkl. 19 % MwSt.